Damen : Spieltag 1 – DJK SV Mauritz vs. DJK Sparta Münster III – 25 : 21

Das erste Spiel der Meisterrunde stand auf dem Plan. Zu Gast war die 3.Mannschaft der DJK Sparta Münster. Jenes Team dem es als einzigem gelungen war uns in der Meistersaison 2015/2016 einen Punkt zu klauen. Das wollten wir dieses Mal besser machen.

Zu Beginn gelang das auch sehr gut. Wir gingen recht zügig mit 2:0 in Front. Kurz darauf hatte Sparta den „Vorsprung“ allerdings egalisiert.
In der Folge entwickelte sich ein enges Spiel mit leichten Vorteilen auf Seiten Spartas. Bis zu 3 Tore konnten sich die Gäste absetzen.

In der 22. Minute dann das Unglück. Bei einer Abwehraktion am eigenen 6-Meter-Raum verletzte sich Julia schwer. So schwer das sie das Spiel nicht fortsetzen konnte und in Begleitung ins Krankenhaus gebracht werden musste. Wie sich inzwischen ergab, ist die schlimmste Befürchtung eingetroffen. Julia hat sich die Achillessehne gerissen und fällt damit den Rest der Meisterrunde aus.

Die letzen 8 Minuten der ersten Hälfte verliefen ausgeglichen. Mit einem 11:12 aus unserer Sicht gingen wir in die Kabine. Jetzt galt es, das Erlebte aus den Köpfen zu bekommen und sich auf das Spiel zu konzentrieren.

Den Start der zweiten Hälfte verschliefen wir allerdings und lagen schnell mit 11:14 hinten. Aber das Team fing sich und wollte das Spiel jetzt für Julia gewinnen. Beim 15:15 war der Rückstand ausgeglichen. Ab das bauten wir unseren Vorsprung über 16:15 und 20:17 auf 23:18 aus. Bei restlichen 5 Minuten Spielzeit war das Spiel fast gewonnen. Sparta verkürzte mit 2 schönen Aktionen nochmals auf 23:20 aber gefährlich wurde es nicht mehr. Der Endstand von 25:21 ist absolut verdient, bedenkt man die Leistung welche die Mädels abgerufen haben um das Spiel zu drehen.

Am kommenden Wochenende geht es nun gegen DJK Sparta Münster 2. Damen. Ein Sieg am Samstag wäre extrem wichtig für den weiteren Verlauf der Meisterrunde.

Wer Samstag Abend ab 18 Uhr nichts vor hat, darf gern in die Sporthalle an der Sentruper Straße 155 kommen und uns anfeuern.

Hallo Handballfreunde…

Wir, die Handballer der DJK SV Mauritz 1906 e.V., hoffen dass Ihr ein gesegnetes Fest im Kreise eurer Lieben verbringen konntet. Außerdem wünschen wir euch einen guten Rutsch in das neue Jahr 2017 und dass all eure Wünsche und Vorsätze für das neue Jahr in Erfüllung gehen.

Damen : Spieltag 7 – DJK SV Mauritz vs. HSG Hohne/Lengerich II

Am 11.12. stand das Spiel gegen die 2.Damen aus Lengerich an. Und bekanntermaßen haben wir uns gegen Lengerich immer etwas schwer getan. Auch in dieser Begegnung sollte das nicht wirklich anders sein.

Der Start verlief sehr ausgeglichen. Keines der beiden Teams konnte sich bis zum 3 : 3 absetzen. Danach gelang es uns, die Kontrolle über das Spiel an uns zu reißen. Tor um Tor konnten wir uns absetzen und mit einem durchaus beruhigenden 10 : 3 in die Pause gehen.

Die zweite Hälfte gestaltete sich ähnlich. Wir behielten die Kontrolle über das Spiel, obwohl alle das Gefühl hatten, dass es nicht wirklich rund lief. Trotzdem konnte bis zum Abpfiff ein 12 Tore Vorsprung zum 21 : 9 herausgespielt werden. Das geht auch in dieser Höhe völlig in Ordnung.

Der letzte Bericht den wir für dieses Jahr noch bringen, handelt von der Partie um die Spitze der Vorrundentabelle. Er folgt in Kürze.

Damen – Spieltag 6 : SC Greven 09 II vs. DJK SV Mauritz

Bereits am 27.11. waren wir in Greven zu Gast zum Rückspiel gegen die Zweitvertretung der Emsstädter. Das Hinspiel lief zufriedenstellend für uns. Diese Leistung wollten wir auch Auswärts zeigen.

Das Spiel begann nach Plan und nach einigen gespielten Angriffen lagen wir bereits 5 :0 in Front. So ging es Angriff um Angriff weiter, ohne das wir einen Gegentreffer hinnehmen mussten. Erst kurz vor dem Pfiff zur Pause wurde unser Lauf beim Stand von 18 : 0 unterbrochen. Mit einem sehr guten 18 : 1 gingen wir in die Pause.

In der Pause schworen wir uns darauf ein, weiter Gas zu geben und das Tempo hoch zu halten. Ganz gelang uns das nicht. Trotzdem wurde das Ergebnis Tor um Tor ausgebaut. Auch in der zweiten Hälfte gab es im Tor wenig zu tun. Während wir unseren Torestand auf 31 erhöhten, gelangen den Mädels von der Ems lediglich 2 weitere Treffer.

Das Ergebnis ist sicher hoch und ungewöhnlich, aber eben ein Ergebnis einer harten Arbeit in der Deckung und eines konzetrierten Angriffs.

Neues Jahr, neue Vorsätze…

Die Hinrunde, bzw. Vorrunde bei den Damen, ist gespielt. Die besinnliche, handballfreie, Zeit des Jahres beginnt. Der Jahreswechsel naht.

Und auch wir wollen den Start ins neue Jahr nutzen um unsere Social-Media-Strategie etwas aufzupolieren.  Unsere Spielberichte werden jetzt immer auf www.mauritzhandball.de und auf Facebook deckungsgleich erscheinen. Es bleibt dann euch überlassen, ob ihr die Berichte auf der Website oder auf Facebook lesen wollt.

Den Anfang werden wir noch in diesem Jahr machen, da von den Mädels noch einige Spielberichte fehlen. Im Laufe des Tages reichen wir euch die Spielberichte nach.

Gelungener Saisonstart für die Damen

Damen : Spieltag 1 – Warendorfer SU 2 vs. DJK SV Mauritz 10 : 38

Am gestrigen Sonntag waren wir zu Gast bei der Zweitvertretung aus Warendorf. Da Coach Per Thormann die Warendorferinnen eine Woche zuvor beim Spiel gegen Sparta 2 beobachtet hatte, ging man perfekt vorbereitet in die Partie.

Und ebenso verlief die Partie auch. Von Beginn an setze man Warendorf unter Druck ohne in der eigenen Defensive die Arbeit zu vernachlässigen. So gelang es auch recht früh Warendorf weit hinter sich zu lassen.
Zur Pause stand bereits ein 18 : 3 aus unserer Sicht auf der Anzeigetafel. Ein Grund in der zweiten Halbzeit Tempo rauszunehmen? Nein. Auf keinen Fall.

In der zweiten Hälfte stellten die Damen auf eine offensivere 5:1 Deckung um und setzen Warendorf so bereits früh im Angriff unter Druck. Die daraus resultierenden Ballverluste setzte man in einfache Tore um. Gleichzeitig vernachlässigte man die gute Arbeit in der Deckung zu keiner Zeit.
Am Ende des Spiels stand so ein hoher, aber verdienter 38 : 10 Sieg auf dem Spielbericht, der unterstreicht, das wir auch in der Kreisliga ein ernsthafter Konkurrent sein werden.

Kommenden Sonntag geht es zu Hause gegen Greven 2 um weitere 2 Punkte. 16:30 Uhr ist Anwurf am Wersebeckmannweg 81. Sollten wir die 2 Punkte in der Halle behalten, winkt die Tabellenführung.

sis-handball

Testspiel gegen Kattenvenne endet mit Kantersieg

Bevor wir gleich zum Abschneiden bei den Stadtmeisterschaften der Damen berichten, bekommt ihr erst den kurzen, aber knackigen Spielbericht zum Testspiel gegen Kattenvenne am vergangenen Mittwoch.

Unser Gastgeber Kattenvenne ist in der abgelaufenen Saison 3. der Kreisklasse geworden. Damit sollte also ein guter Gradmesser zum Leistungsstand gefunden sein. Aber das Spiel entwickelte sich aus Mauritzer Sicht etwas unvorhergesehen.
Vom Start weg dominierten die Mauritzer Damen das Spiel. Über zwei geniale Angriffe bei denen sich Nele geschickt am Kreis durchsetzte gingen die Damen mit 2:0 in Front. Auch in der Folge ließ man in der starken Deckungsformation nichts anbrennen um im Angriff die Ballgewinne in Zählbares umzuwandeln.
Nach ca. 15 Minuten stand es 7:1 für Mauritz. Dieses Ergebnis wurde bis zur Pause durch konsequentes Angriffsspiel und eine fast lückenlose Deckung auf 15:7 hochgeschraubt. Von den 7 Gegentreffern fielen nur 5 aus dem Spiel. Das ist ein sehr guter Wert, der durch das konsequente Zusammenspiel zwischen Abwehr und Torhüterin zustande kommt.

Die zweite Hälfte war ein Spiegelbild der ersten Hälfte. Mauritz dominierte Angriff und Abwehr nach Belieben und ließ Kattenvenne kaum Luft zur Entfaltung. 5 Tore schaffte Kattenvenne noch in Hälfte zwei, während die Mauritzer Damen in Wurflaune noch 16 mal den Ball im Tor unterbrachten. Das Endergebnis von 31:12 geht auch in dieser Höhe total in Ordnung.

Alles in allem ein richtig guter Test für unsere Damen und ein Beleg dafür das das Team für die erste Saison in der Kreisliga gerüstet ist. Dafür spricht im Übrigen auch das Abschneiden bei den Stadtmeisterschaften. Doch dazu später mehr.