Das Pech bleibt uns treu…

Berichte 1.Damen

Das Gastspiel in Sassenberg sollte der zweite Punktgewinn in Folge werden. Und es begann auch gut für unsere Mädels. Die ersten 20 Minuten wurde das Spiel geradezu kontrolliert und der Vorsprung nach und nach ausgebaut. Ein Wechsel am Kreis der Sassenbergerinnen sorgte für einen Umbruch im Spiel. Begünstigt durch die Tatsache das der Schiri die permanenten „falschen“ Kreissperren nicht ahndete, konnte Sassenberg den Vorsprung immer weiter verringern. Mit einem knappen 9:8 für unsere Mädels ging es in die Pause.

In der zweiten Halbzeit bekamen die Mädels durch eine taktische Umstellung besseren Zugriff auf die Kreisläuferin und dadurch etwas mehr Ordnung in die Deckung. Das Spiel blieb eng ohne das die Damen in Rückstand gerieten. 6 Minuten vor Ende stand es 15:15 und das Unheil nahm seinen Lauf. Die Mauritzer Mädels konnten keinen Treffer mehr markieren während Sassenberg noch 4 Mal einnetzte. Somit stand unterm Strich eine 19:15 Niederlage die so nicht hätte sein müssen. Momentan scheint einfach ein wenig der Wurm drin. 6 Spiele sind nun gespielt, keins davon ist wirklich schlecht gewesen. Trotzdem steht unterm Strich nur ein Sieg.

Zu allem übel verletzte sich beim Aufwärmen bereits Torfrau Nicole. Wie sich im Krankenhaus herausstellen sollte ein Fingerbruch. Somit fällt sie mehrere Wochen aus. Bereits der 4. verletzungsbedingte Ausfall in dieser noch jungen Saison.