Mauritzer Damen mit klarem Sieg in Kattenvenne

Berichte 1.Damen

Am heutigen Spieltag ging die Reise der Damen nach Kattenvenne. Mit im Gepäck die guten Erinnerungen aus der letzten Begegnung und die Hoffnung das immer noch etwas Respekt vor den Mauritzer Damen vorhanden ist.

Im Tor begann heute Laura, nachdem sie gegen Sparta 60 Minuten die Bank gehütet hat. Heute sollte sie ihre Chance bekommen. Aber dazu später mehr. Mauritz begann mit dem Anwurf und es passierte auf beiden Seiten 3 Minuten erstmal gar nichts. Die Teams tasteten sich ab. Dann das 1:0 für Mauritz. bis zum 2:2 sah es so aus das es ein ausgeglichenes Spiel werden könnte. Dann aber legte Mauritz zwei Schippen drauf und das Spiel lief runder. Ein 6:0 Tore Lauf brachte Mauritz 8:2 in Front. Alles sah nach einem Kantersieg aus. Einen nicht unwesentlichen Anteil hatte Laura im Tor die einen echten Sahnetag erwischt hatte. Immer wieder brachte sie die Kattenvenner Angreiferinnen zur Verzweiflung mit ihren Paraden. Somit stand am Ende von Durchgang 1 ein 13:4 auf der Tafel.

In Durchgang Zwei dauerte es 5 Minuten bis ein Tor fiel. Und es fiel für Kattenvenne. Es war deutlich zu sehen das Mauritz ein wenig Dampf aus dem Spiel genommen hat. Durchaus verständlich wenn man bedenkt das in den nächsten Wochen jedes Wochenende Spiele stattfinden. Bis zum 17:8 fielen die Tore jetzt im Wechsel. Doch dann legte Mauritz wieder die besagte Schippe drauf und schraubten das Ergebnis zum Endstand von 23:11 hoch. Ein verdienter Sieg der höher hätte ausfallen können, aber nicht muß. Nicht unerwähnt sollte bleiben das der Mauritzer Angriff variabel ist und sich etliche Spielerinnen in die Torschützenliste eintragen konnten. Außerdem hat Laura von 6 Siebenmetern 5 gehalten. Und insgesamt von 51 Würfen 40 pariert. Das sind starke 78,4%.

Am nächsten Wochenende spielen die Mauritzer Damen zum ersten Mal in unserer zweiten Heimspielstätte in der Adolph-Kolping-Halle. Zuschauer sind Herzlich Willkommen.