Mauritzcup 2017 – Eine Zusammenfassung

Berichte 1.Damen News

Da ist er auch schon wieder Geschichte, der Mauritzcup 2017. Was geblieben ist, sind Erinnerungen an viele Stunden und Tage der Vorbereitung. Aber auch ein Tag voller Handball für den guten Zweck…

Bevor wir aber mit harten Zahlen und Fakten zum Turnier beginnen, möchte ich noch einigen Menschen danken.

In erster Linie gilt mein, bzw. unser, Dank den Teilnehmern des Turniers, die ein Gelingen der Veranstaltung erst möglich gemacht haben und mit ihren Spenden zu einem großen Teil zu der erreichten Spendensumme beigetragen haben.
Des weiteren danke ich den Helfern die mich in der Vorbereitung und auch am Turniertag unterstützt haben. Sei es durch Kuchenspenden, beim Auf- und Abbau, im Verkauf oder am Zeitnehmertisch.
Auch den Zuschauern, die durch ihre Käufe finanziell und durch ihre Anwesenheit mit guter Stimmung das Turnier bereichert haben, möchte ich Danke sagen.
Nicht zuletzt hatten auch unsere Schiedsrichter einen großen Anteil am Gelingen des Turniers. Es ist nicht selbstverständlich einen ganzen Tag unendgeldlich in der Sporthalle zu verbringen.
Sollte ich jetzt jemanden vergessen haben tut mir das unendlich leid. Alle die in diese Gruppe fallen haben auch meinen größten Dank.

Kommen wir nun zu einigen Zahlen und Fakten zum Turnier :

Zuerst natürlich die Spendensumme : Es sind durch Verkauf und Spenden sage und schreibe 590,90€ zusammengekommen. Diese werden wir auf 600€ aufrunden. Somit kommen jeweils 300€ der Kinderkrebshilfe Münster und der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft zu Gute.

Sieger des Tuniers wurde nach einem spannenden Finale der TV 01 Bohmte. Nachdem sie etwas holprig ins Turnier gestartet sind haben sie sich stetig gesteigert und am Ende verdient den Wanderpokal mit nach Niedersachsen entführt.
Wir freuen uns bereits jetzt darauf den Bohmter Mädels den Pokal im nächsten Jahr streitig zu machen.

Bei den 5 teilnehmenden Teams kamen 55 Spielerinnen zum Einsatz.
Gespielt wurden 15 Spiele. Das waren insgesamt 300 Minuten oder auch 5 Stunden Handball.
Dabei wurden 219 Tore erzielt. Das entspricht einem Tor alle 1,3 Minuten.
Die Tore verteilen sich wie folgt :

Bohmte : 57 Tore
Kinderhaus : 52 Tore
Ascheberg : 47 Tore
Mauritz : 35 Tore
Kattenvenne : 28 Tore

Alles in allem war das Turnier eine gelungene Premiere. Es gab hier und da Punkte die wir beim nächsten Mal anders machen werden. Aber für das erste Turnier war es ein voller Erfolg.

In einem späteren Post werden wir noch einige Impressionen mit Euch teilen die unsere Claudia für uns festgehalten hat.

Bis später. Eure Mauritzer Mädels.